Gräser – ein Eldorado für Winzlinge

 Gräser – ein Eldorado für Winzlinge

Zwei Käfer

Zwei Käfer auf einem Grashalm

Juni – Gräser kennen wir im allgemeinen nur als Bestandteile unseres Rasens. Sie kommen in der Regel nie zur Blüte, weil sie abgemäht werden. Büchst jedoch ein Grashalm aus und siedelt sich am Rande eines Beetes an, wo er unbemerkt wachsen und zur Blüte kommen kann, lockt er unzählige Insekten an. Darunter auch winzige Käfer, Mini-Heuschrecken und Mini-Wanzen. Solche Gräser sind ein Eldorado für eine große Schar unbemerkter tierischer Gäste im Garten, die sich von ihren Samen oder Blättern ernähren oder auch nur auf ihnen herumspazieren:

Punktierte Zartschrecke auf Grashalm

Punktierte Zartschrecke auf Grashalm

Kleine Wanze auf Grashalm

Kleine Wanze auf Grashalm

Alle Fotos: A. Sondermann